Firewood.jpg
Schwedenfeuer

Bauanleitung als
PDF-Download

Ferdinand Ruderer kommt meist erst recht spät in die Kneipe, weil er auf seinem Bio-Bauernhof in Kinsau nicht nur von EU-Zuschüssen leben kann-
Im regionalen Absatzmarkt hat sein "Baby-Beef" schon erhebliche Beliebtheit gewonnen und ist garantiert BSE-frei. Dieses und andere absolut ökologisch angebauten Produkte verkauft er ab Hof auch direkt an Endverbraucher.
Ferdl ist einer der besten Eulen-Darter, treibt aber auch allerlei anderen Sport (wie man auf dem Bild rechts sieht).
Unter anderem mit der Kettensäge, die er zur Herstellung der Schwedenfeuer für die Eule und andere Feuerfreaks schwingt.
Ferdl Ruderer

Kennen Sie Baby-Beef?
Baby-Beef stammt ausschlie├člich von ca. 10 Monate alten Absetzrindern aus Mutterkuh-Haltung. Sie ernähren sich bis zum Schlachttag ausschließlich von Weidegras und Muttermilch, kommen weder mit Tiermehlen, Antibiotika, Pflanzenschutzmitteln oder anderen künstlichen "Leistungsförderern" in Kontakt.
Diese natürliche Tierhaltung gewährleistet ein rückstandsfreies, qualitativ hochwertiges Fleisch, das als besondere Delikatesse gilt.
Der "demeter"-Hof von Ferdinand betreibt Direktvermarkung an den Endverbraucher und ist in 86981 Kinsau, Bachstrasse 12 zu finden.
Unter Tel. 08869-745 könnt Ihr Bestellungen aufgeben und bei der Abholung auch gleich noch ein Schwedenfeuer mitnehmen...

Titelseite
News
Pinboard
Stammgäste
Biergarten